Skip to main content

Welche Elektrofahrräder bieten sich für Senioren an?

Gerade Senioren, die sich ihre persönliche Freiheit bis ins hohe Alter sichern wollen, werden von den modernen Elektrofahrrädern angesprochen. Allerdings ist in den vergangenen Jahren auch hier eine enorme Auswahl auf den Markt gekommen, so dass es für den Laien alles andere als leicht ist, den Überblick zu bewahren. Welche der Elektrofahrräder eignen sich für Senioren besonders gut? Eine Frage, die nicht pauschal zu beantworten ist. Spezielle Komforträder sind zwar grundsätzlich gut geeignet, doch genauso gibt es hier hinsichtlich Antrieb und Art Unterschiede.

Elektrofahrräder und ihre Typen

Auf dem Markt unterscheidet man drei Typen der Elektrofahrräder:

  • E-Rad oder Pedelec
  • S-Pedelec
  • E-Bike oder E-Mofa

Bei den E-Rädern oder Pedelecs handelt es sich um Hybridfahrzeuge. Sie beinhalten Komponenten eines Fahrrads und eines Kleinkraftrads gleichermaßen. Rechtlich betrachtet werden sie jedoch als Fahrrad eingestuft. Ein Führerschein ist somit nicht erforderlich, gleiches gilt für den Helm. Der Hilfsmotor, der integriert ist, darf maximal 250 Watt stark sein. Er unterstützt beim Radfahren nur dann, wenn man auch in die Pedale tritt.

Das S-Pedelec hat einen Motor, der bis 500 Watt stark ist. Die Unterstützung durch den Motor kann so weit gehen, dass Geschwindigkeiten bis 45 km/h erreicht werden. Dadurch ist das S-Pedelec dem Kleinkraftrad gleichgestellt, so dass eine Zulassung, Betriebserlaubnis, Führerschein und Versicherungskennzeichen erforderlich sind.

Beim E-Bike oder E-Mofa handelt es sich ebenfalls um ein Kleinkraftrad, für das Führerschein und Versicherungskennzeichen erforderlich sind. Hier leistet der Motor aber auch dann ganze Arbeit, wenn man nicht selbst in die Pedale tritt. Dadurch sind diese E-Bikes oder E-Mofas ideal für Senioren geeignet, die wirklich keine größeren Kraftanstrengungen mehr aufbringen wollen. Das Pedelec dagegen eignet sich immer dann, wenn man noch rüstig ist und keine zusätzlichen rechtlichen Bestimmungen beim Radfahren berücksichtigen möchte. Weitere Informationen gibt es auch unter http://www.seniorenbedarf.info/elektrofahrrad.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *