Skip to main content

Pedego Interceptor – Ein außergewöhnlicher Name für ein außergewöhnliches Bike

Pedego InterceptorAuf den ersten Blick unterscheidet sich der Interceptor kaum von den übrigen Modellen des kalifornischen Herstellers Pedego. Es folgt dem Grundsatz der Bauweise als Cruiser mit den dazugehörigen 26 Zoll großen Rädern und dem hohen, bequemen Lenker. Auf den zweiten Blick aber hat das E-Bike einiges zu bieten. Hier handelt es sich nicht um ein Pedelec, sondern um ein E-Bike mit einem 500 Watt starken Elektromotor in der Hinterradnabe.  Der Motor ist bürstenlos und somit wartungsfrei. Damit ist das Bike rund 32 Stundenkilometer schnell, wobei die Tretkraftunterstützung in drei Stufen gewählt werden kann. Um diesen Motor mit ausreichend Power zu versorgen, ist das E-Bike mit einem 48 Volt starken Lithium-Ion-Akku ausgestattet, der eine Kapazität von 10 Amperestunden hat und somit eine Reichweite von rund 50 Kilometern ermöglicht. Der Akku mit Schnellladefunktion ist auf dem Gepäckträger befestigt und kann für den Ladevorgang mit einem Handgriff entfernt werden.

Das Pedego Interceptor ist ein typisches Offroad-Bike und kann in Deutschland nur mit einem Mofa-Führerschein und mit  Versicherungskennzeichen gefahren werden. Als Sonder-Edition bietet Pedego das Interceptor nur in den Farben Schwarz und Weiß an. Es ist serienmäßig mit Schwalbe Fat Frank Ballonreifen ausgestattet. Seinen außergewöhnlichen Namen, der an einen Starfighter erinnert, trägt dieses E-Bike, weil es ursprünglich als Dienstfahrrad für die kalifornische Polizei entwickelt wurde. Tatsächlich fahren Polizisten in Kalifornien auf dem Interceptor Streife und sind damit in der Lage, auch abseits der Straßen für Sicherheit zu sorgen.

Der Rahmen des Pedego Interceptor wird aus leichtem 6061 T6 Aluminium hergestellt. Dadurch hat das E-Bike ein Gesamtgewicht von 25 Kilogramm mit Batterie. Als Crusier ist das Bike mit 26 Zoll großen Rädern ausgestattet sowie mit einem Aluminium-Vorbau, der eine individuelle Einstellung der Lenkerneigung ermöglicht. Der hohe Lenker ist mit ergonomisch geformten Griffen ausgestattet. Die Sattelstütze ist mit Hilfe eines Schnellspannverschlusses in der Höhe verstellbar. Zu dem besonderen Fahrkomfort des Interceptor trägt insbesondere der große und bequem gefederte Sattel bei.  Die Shimano SIS 6-Gang-Schaltung wird über den Schalthebel am Lenker bedient, ebenso wie die Einstellung der Motorunterstützung. Zur hohen Fahrsicherheit des E-Bikes tragen die Avid BB-7 Scheibenbremse am Vorderrad sowie die Dia-Combe Nabenbremse am Hinterrad bei.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *