Skip to main content

Elektrofahrrad mit Wasserstoffantrieb

Ein Wissenschaftlerteam des italienischen Istituto di Tecnologie Avanzate per l´ Energia und der Energieversorger Tozzi Renewable Energy haben gemeinsam ein Elektrofahrrad mit Wasserstoffantrieb entwickelt. Das Elektrofahrrad soll laut Projektleiter Vincenzo Antonucci mit seinen 26 Kilogramm keine Abgase verursachen. Die Energieversorgung des eingebauten Elektromotors erfolgt über einen elektrolytisch hergestelltem Wasserstoff und Solarstrom. Eine Wasserstoffladung soll nur 18 Euro kosten und für eine Reichweite von 150 Kilometern reichen.

Die Ladezeit soll sich auf nur 15 Minuten belaufen. Die Forscher haben dem elektrisch betriebenen Fahrrad den Projektnamen BHyke gegeben. Nach den Vorstellungen der Wissenschaftler soll das Elektrofahrrad in Stadtzentren per Bikesharing vermietet werden. Wann und zu welchen Zeitpunkt das BHyke auf den Fahrradmarkt erhältlich sein wird ist nicht bekannt. Es ist eine innovative Entwicklung einen Elektromotor mit Wasserstoff zu versorgen. Die Betriebskosten sind durch den Wasserstoff geringer als bei normalen Elektrofahrrädern.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *