Skip to main content

E-Bikes – Die Sieger im Test

E-Bikes erobern Städte und Landschaften, das komfortable, sportliche und dabei umweltfreundliche Fortbewegungsmittel findet immer mehr Anhänger. Längst sind es nicht mehr nur Senioren, die etwas Unterstützung beim Radeln wünschen, sondern junge Trendsetter, die auf diese Weise Spaß und Effizienz verbinden. Verständlicherweise gibt es immer mehr E-Bike Tests, bei denen die Stärken und Schwächen der innovativen Räder genau beleuchtet werden.

Stiftung Warentest: zweimal “gut”

Schon im Sommer nahmen die sachkundigen Experten vom “Warentest” ihre E-Bike Tests vor, wobei ihrem kritischen Urteil wie gewohnt nichts entging. Das Fazit vorweg: Es wurde zweimal ein “Gut” vergeben, und zwar für das Raleigh Leeds HS und das Kreidler Vitality Elite. Auch das Diamant Zouma Sport+, ein Trekkingrad, wurde noch recht zufriedenstellend bewertet und liegt auch preislich mit den beiden Testsiegern etwa gleichauf (alle drei Räder um 2.000 Euro). Das Geschäft mit den E-Bikes brummt, selbst wenn hier und da noch Verbesserungen in der Technik möglich sind. Auch die wichtige Infrastruktur entwickelt sich, beispielsweise unterhält der Verleiher Movelo in drei Ländern (Deutschland, Österreich, Spanien) mehr als 1.600 Leihstationen für E-Bikes, in denen auch der Akku gewechselt werden kann. Dieses Feature dürfte für die motorisierten Radfahrer essenziell sein, denn schließlich wird auf der Trekking-Tour der Akku nur schwerlich eben mal aufgeladen. Auch in deutschen Städten, etwa in Offenbach bei Frankfurt, wurden entsprechende Verleihstationen eingerichtet.

Durchführung von E-Bike Tests

Die Tests der Räder fokussieren auf bestimmte Eigenschaften wie Bremsen und Rahmen, die berühmten neuralgischen Punkte. Denn ein E-Bike ist nicht einfach ein normales Rad mit einem Motor dran, es muss ganz anderen Belastungen standhalten. Die Tester untersuchten außerdem Fahrverhalten, Reichweite, Handling und generelle Sicherheit. Hierzu unterzog die Stiftung Warentest immerhin zwölf Räder einem Stresstest über 20.000 Kilometer, bei dem die Haltbarkeit von Rahmen, Gabel und Lenker am kritischsten beobachtet wurde. Die Stiftung Warentest nimmt es sehr genau, das soll sie auch, sie testet allerdings auch unter Last und extremen Situationen. Wenn Sie ein normaler Mensch mit normalem Fahrverhalten sind, können Sie E-Bikes ruhig vertrauen. Dennoch schadet es nicht, den Empfehlungen von Warentest zu folgen: Beim Kauf ist die Probefahrt Pflicht, die Bremsen müssen in jedem Fall gut ausprobiert werden. Auch die Ablesbarkeit aller Anzeigen sowie Sitz- und Lenkerhaltung (durch den Fachhändler einzustellen) sind sehr wichtige Kriterien.