Skip to main content

Das Audi E-Bike Wörthersee

Der Wörthersee – lange Zeit ein beliebter Urlaubsort, gewinnt jetzt eine völlig neue Bedeutung. Beim GTI-Treffen in Österreich im Mai 2012 stellte nämlich Audi sein neues E-Bike „Wörthersee“ vor. Und damit ist nicht mehr beschauliches Entspannen in unberührter Natur gleichzusetzen, sondern ein E-Bike der Spitzenklasse, das bis zu 80 km/h Spitzenleistung erreichen kann.

Modernstes Design in bester Leichtbauweise

Größten Wert legte Audi bei der Entwicklung seines „E-Bike Wörthersee“ auf die Leichtbauweise. Die 26 Zoll großen Laufräder sind komplett aus Carbon gefertigt und wiegen somit nur je 600 Gramm. Das gesamte Rad bringt es auf ein Gewicht von gerade einmal 21 Kilogramm, trotz integriertem Akku für den Elektro-Antrieb.

Ebenfalls zeichnet sich das „E-Bike Wörthersee“ von Audi dadurch aus, dass es von den Audi-Designern in typischer Audi-Manier gefertigt wurde. Modernstes, fast futuristisches Design kam hier zum Einsatz. Sogar das Schalten funktioniert wie im Audi R8. Der gesamte Rahmen folgt bionischen Formen, ist also der Natur nachempfunden. Das Material wurde bewusst nur an den Stellen verstärkt, an denen höhere Belastungen auftreten.

Fünf Fahrprogramme für maximalen Fahrspaß

Mit dem Audi „E-Bike Wörthersee“ erhalten begeisterte Radfahrer insgesamt fünf verschiedene Fahrprogramme. Wer sich für das Programm „Pure“ entscheidet, treibt das Fahrrad alleine mit Muskelkraft an, hier steht klassisches Radfahren im Vordergrund. Die Betriebsart „Pedelec“ unterstützt den Fahrer elektrisch. Spitzengeschwindigkeiten bis zu 80 km/h sind dabei denkbar.

Mit „eGrip“, einem weiteren Programm, schaltet man voll auf den Elektroantrieb um. Höchstgeschwindigkeiten bis zu 50 km/h sind hierbei denkbar. Der Vortrieb kann über einen Drehgriff, die Leistung über den Bordcomputer reguliert werden. Die beiden weiteren Programme „Wheelie“ und „Power Wheelie“ unterstützen den Fahrer dabei, Tricks auf dem E-Bike durchzuführen, wie etwa, sich auf den Hinterrädern zu halten. Auch ungeübte Fahrer können hier zahlreiche Tricks vorführen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *