Skip to main content

Schachner

schachner-elektrofahrradDas Unternehmen Schachner GmbH ist 1980 gegründet worden und entwickelt damals ihr erstes Elektrofahrrad als Prototyp ohne Pedale. Neun Jahre später erfolgte die erste Teilnahme an dem Elektrorennen “Austro Solar”, welches 150 Kilometer quer durch Österreich führte. Im Jahre 1990 kam der erste Nachrüstsatz für normale Fahrräder auf den Markt und wurde in einer Kleinserie produziert. Zwei Jahre danach entwickelten die findigen Österreicher einen Antrieb der über eine Kette verfügte und ein Getriebemotor deren Schaltung sich im Hinterrad befand.

Der Einstieg in die Serienproduktion eines Radnabenmotors erfolgte 1993. In den Jahren 1994 bis 2000 wurden die bestehenden Elektrofahrräder laufend in ihrer Leistung verbessert. Ein Meilenstein war schließlich die Entwicklung eines ersten Neodym-Scheibenläufers. Seit dem Jahre 2005 wurden alle Elektrofahrräder bei der Stromversorgung auf leistungsstarke NiMH-Akkus umgestellt, die eine höhere Reichweite bei geringerem Gewicht aufweisen. Das heutige Produktangebot umfasst die drei Elektrofahradmodelle City Bike, Easy Bike und Dreirad sowie einen Bausatz. Der Firmensitz befindet sich in der Stadt Seidenstetten im Nachbarland Österreich.


Schachner 9 ah

Das Elektrofahrrad Schachner 9 ah kommt aus der gleichnamigen österreichischen Fahrradschmiede. Das Fahrradmodell ist 28 Zoll groß und verfügt über einen Schachner-Elektroantrieb. Als Gangschaltung kommt eine Shimano 7 Gang zum Einsatz, die unter Last geschaltet werden kann und der Hinterbau besitzt eine Sattelstützenfederung. Bei der Bremse handelt es sich um eine Rücktrittbremse mit Handbremse. Die […]